Connect with us

Politiker

Hillary Clinton vermögen

Hillary Clinton vermögen

Einführung

Hillary Clinton ist eine berühmte amerikanische Politikerin, Diplomatin, Autorin und Medienpersönlichkeit mit einem geschätzten Vermögen von 120 Millionen US-Dollar. Ihr Vermögen wird mit dem ihres Ehemannes, Präsident Bill Clinton, kombiniert. Hillary und Bill haben eine Tochter namens Chelsea. Sie hat mehrere bedeutende Positionen in Regierung und Politik innegehabt.

Frühes Leben und Ausbildung

Hillary Clinton wurde als Hillary Diane Rodham am 26. Oktober 1947 im Edgewater Hospital in Chicago, Illinois, geboren. Ihre Eltern waren Hugh Rodham und Dorothy Howell. Sie wuchs in einer Mittelklassefamilie in Park Ridge, Illinois, auf, zusammen mit ihren zwei jüngeren Brüdern, Hugh und Tony.

Sie besuchte die Maine East High School, engagierte sich im Schülerrat, wurde für die National Honor Society ausgewählt und wurde zur Klassenvizepräsidentin für ihr Juniorjahr gewählt.

Hillary wechselte für ihr Abschlussjahr zur damals neuen Maine South High School und schloss 1965 ab. Im selben Jahr schrieb sie sich am Wellesley College ein und studierte Politikwissenschaft. In ihrem ersten Jahr wurde sie zur Präsidentin der Wellesley Young Republicans gewählt.

Sie engagierte sich in der Studentenpolitik und der Regierung und wurde 1968 zur Präsidentin der Wellesley College Government Association gewählt. Sie schloss 1969 mit einem Bachelor of Arts und Auszeichnungen in Politikwissenschaft ab.

Vermögen

Während OpenSecrets ihr Vermögen 2014 auf 32 Millionen US-Dollar schätzte und GOBankingRates 2017 von etwa 45 Millionen US-Dollar berichtete, wird das geschätzte Vermögen der Clintons heute auf 120 Millionen US-Dollar geschätzt, laut Celebrity Net Worth.

In ihren letzten öffentlichen Finanzberichten vom 28. Juni 2008 gab Hillary Clinton Vermögenswerte im Millionenbereich an, die eine breite Palette von Vermögenswerten repräsentierten. Genauere Vermögenswerte sind jedoch aus einigen Einkommens- und Vermögensarten nicht erforderlich. Genauere Vermögenswerte finden sich in den Steuererklärungen der Clintons.

Karriere

Als frischgebackene Anwältin nahm Clinton eine Stelle beim später als Children’s Defense Fund bekannten Unternehmen an. Dort ging sie in New Bedford, Massachusetts, von Tür zu Tür, um die Schwierigkeiten von Kindern mit Behinderungen beim Erhalt einer angemessenen Bildung zu erfahren. Ihre Arbeit trug dazu bei, dass Gesetze erlassen wurden, die dem Staat die Bereitstellung gleicher Lernmöglichkeiten für Kinder mit Behinderungen vorschreiben.

Nach einer Zeit als Anwältin im Kongressausschuss, der Präsident Nixon untersuchte, zog sie nach Arkansas, arbeitete als Rechtsprofessorin und Anwältin und gründete Arkansas Advocates for Children and Families. In dieser Zeit heiratete sie auch Bill Clinton, der später zum Gouverneur gewählt wurde. Als First Lady von Arkansas setzte sie sich auch für die Verbesserung der Gesundheits- und Bildungssysteme im Bundesstaat ein.

Bill wurde 1992 und erneut 1996 zum Präsidenten der USA gewählt, was Hillary zur First Lady bis 2000 machte. Sie nutzte diese Plattform, um allen Amerikanern den Zugang zu bezahlbarer Gesundheitsversorgung zu ermöglichen, und half bei der Einführung des Children’s Health Insurance Program.

Im Jahr 2000 wurde sie als erste Frau in den Senat von New York gewählt, wo sie dazu beitrug, 20 Milliarden US-Dollar für den Wiederaufbau von New York City nach den Terroranschlägen vom 11. September zu erhalten und sicherzustellen, dass diejenigen, die später krank wurden, die angemessene Gesundheitsversorgung erhielten.

Als Senatorin startete Clinton auch das Farm-to-Fork-Programm, eine Initiative, die es New Yorker Bauern und Produzenten erleichterte, ihre Produkte im ganzen Bundesstaat zu verkaufen. Sie wurde 2006 für eine zweite Amtszeit als Senatorin gewählt.

2008 kandidierte Clinton für das Präsidentenamt, verlor jedoch knapp die demokratische Nominierung an den früheren Präsidenten Barack Obama. Sie diente weiterhin als Senatorin von New York bis 2009, als Präsident Obama sie zur 67. Außenministerin ernannte. In dieser Funktion setzte sie sich für schärfere Sanktionen gegen den Iran ein, verhandelte einen Waffenstillstand zwischen Israel und der Hamas, setzte sich global für Frauenrechte ein und setzte sich für mehr LGBT-Rechte und Menschenrechte ein. 2013 trat sie als Außenministerin zurück.

Acht Jahre nach dem Wettstreit mit Obama kandidierte Clinton 2016 erneut gegen Donald Trump. Sie verlor letztendlich die Präsidentschaftswahl 2016, aber ihr Vermögen litt nicht darunter.

Persönliches Leben

Als Hillary sich um ein Amt bewarb, erzählte Bill gerne die Geschichte, wie er sie 1971 traf, als die beiden Studenten an der Yale Law School waren. Das Paar heiratete am 11. Oktober 1975 in Fayetteville, Arkansas.

Mit seiner Frau an seiner Seite diente er von 1979 bis 1981 und erneut von 1983 bis 1992 als Gouverneur von Arkansas, als er zum 42. Präsidenten der USA gewählt wurde. Er diente zwei Amtszeiten von 1993 bis 2001.

Bill und Hillary begrüßten ihre Tochter Chelsea im Jahr 1980. Ihr erstes Enkelkind, Charlotte Clinton Mezvinsky, wurde 2014 geboren, gefolgt von einem zweiten, Aidan, im Jahr 2016, und Jasper im Jahr 2019.

Lernen Sie Lina Schneider kennen, eine renommierte deutsche Autorin und Forscherin. Ihre Expertise liegt darin, das Vermögen von Prominenten und prominenten Persönlichkeiten aus der ganzen Welt aufzudecken. Mit sorgfältiger Recherche und Hingabe liefert sie genaue und fesselnde Einblicke in die finanziellen Erfolgsgeschichten der Reichen und Berühmten. Folgen Sie Lina auf ihrer Reise, während sie die Schicksale einflussreicher Persönlichkeiten enthüllt und einen Einblick in die Welt des globalen Nettovermögens gewährt.

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Trend